Fotoparade

Fotoparade: Meine bisherigen Foto-Highlights 2015

Eine sehr schöne Blogparade, oder vielmehr eine Fotoparade, hat Michael von Erkunde die Welt ins Leben gerufen. So steht bei ihm nicht etwa der Text oder eine bestimmte Frage im Fokus, sondern vielmehr die in diesem Kalenderjahr geschossenen Fotos des jeweiligen Bloggers. Mir gefällt die Idee so gut, dass auch ich liebend gerne meinen Teil zur Fotoparade beitrage.

Sechs Monate ist das Jahr 2015 bereits alt und obwohl ich bisher keine längere Rucksacktour absolviert habe, darf ich mich nicht darüber beschweren, im vergangenen halben Jahr nicht genügend rumgekommen zu sein. Ganz im Gegenteil, denn mit drei Touren nach Österreich, genauer gesagt nach Klagenfurt, Sölden und Achenkirch, sowie einem einwöchigen Städtetrip nach Berlin und der erst kürzlich angetretenen Reise nach Rumänien war ich doch verhältnismäßig viel unterwegs.

Fotoparade: Das sind meine bisherigen Eindrücke

Während meiner nicht allzu langen, aber doch sehr intensiven Touren in diesem Jahr konnte ich das ein oder andere schöne Foto schießen, das mich für die Teilnahme an Michaels Fotoparade berechtigte. Die Grundvoraussetzung ist es nicht etwa beliebige Fotos online zu stellen, sondern in verschiedene Kategorien eingeteilte. Welche dies sind und für welche Schnappschüsse ich mich entschieden habe, erfährst du im weiteren Verlauf.

Die schönste Landschaftsaufnahme

Bayerische Rhön
„Zu Hause ist es doch am schönsten.“ Diese Floskel findet beim Anblick an das obige Bild definitiv Anwendung, zumindest bei mir, schließlich habe ich es in meiner Heimat, im Naturpark Bayerische Rhön aufgenommen. Der Tatort war in der Nähe des 843 Meter hohen Arnsbergs, von dem aus ich grob in Richtung meiner Heimatstadt Bad Brückenau blickte. Ein traumhafter Wintertag, an den ich mich gerne zurückerinnere.

Das schönste Tierfoto

Storch in Offenburg
Bei dieser Kategorie musste ich etwas schlucken, denn bereits beim Durchlesen war mir klar, dass ich kein wirkliches Tierbild haben würde. Auf meinem Smartphone fand ich aber dann doch einen Storch, der sich gemeinsam mit seiner Familie am Marktplatz in Offenburg eingenistet hatte. Über die Qualität des Fotos lässt sich streiten, aber immerhin konnte ich auch dieser Kategorie gerecht werden. Check!

Die schönste Städteaufnahme

Erst vor gut zwei Wochen bin ich aus Rumänien zurückgekehrt, wo ich einige Tage in Bukarest verbrachte. Eine Stadt, die mich sehr beeindruckt hat. Grund genug, um mich für ein Bild aus Rumäniens Hauptstadt zu entscheiden. Da der pompöse Parlamentspalast das Wahrzeichen von Bukarest ist und man nur schwer an ihm vorbei kommt, fiel meine Wahl auf das riesige Gebäude, das nach dem Pentagon zugleich das zweitgrößte Verwaltungsgebäude der Welt ist.

Das schönste Winterfoto

Skifahren in Soelden
Dieses Foto entstand bei einer Snowboardtour nach Sölden im April. Vielleicht fragst du dich, warum Snowboardtour, wenn ich auf dem Bild stolz meine Ski präsentiere? Dazu bedarf es einer Erklärung, denn am letzten Tag auf der Piste bin ich erstmals nach 17 Jahren wieder auf zwei Bretter umgestiegen. Und ich muss gestehen, dass es dank der technisch hochversierten Carving-Ski nicht nur relativ gut funktioniert hat, sondern ich erneut großen Gefallen am Skifahren gefunden habe. Fortsetzung folgt…

Das schönste Frühlingsbild

Bisher war der Frühling hinsichtlich der Temperaturen etwas durchwachsen. Einen wunderschönen Frühlingstag erwischte ich jedoch Anfang Juni bei einem Stadtbummel durch Bukarest, weshalb das Tretboot auf dem Bild nicht allzu lange stillstand und unbedingt bewegt werden wollte. Vielleicht hätte man es vorher warten sollen, denn nach einer halben Stunde auf einem See im Cișmigiu-Park war die untere Hälfte meines Körpers pitschnass, was bei der anschließenden Sightseeing-Tour durch die 2-Millionen-Metropole für verwirrte Blicke von Passanten führte.

Mein Lieblingsbild im 1. Halbjahr 2015

Mein Lieblingsbild aus dem ersten Halbjahr 2015 ist absolut nicht spektakulär. Aufgenommen habe ich es in einem urigen Café namens Tavernakel in Klagenfurt, das mir auch auf Grund seiner speziellen Einrichtung so gut gefiel, dass mir beim Anblick der Espressotasse in Windeseile weitere Bilder von meinem damaligen Aufenthalt durch den Kopf schießen. Vielleicht war es aber auch einer dieser besonderen Reisemomente, die mich mit dem Foto verbinden und mir gerade deshalb ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Was sind deine schönsten Impressionen?

Während ich diesen Blogbeitrag geschrieben habe, kamen wir viele tolle Erinnerungen aus dem laufenden Jahr in den Sinn, obwohl 2015 noch gar nicht so alt ist. Gleichzeitig freue ich mich darauf, wohin die Reise in den kommenden sechs Monaten gehen wird. Ich bin mindestens genauso gespannt wie du.

Wenn auch du bei der Blogparade teilnehmen willst, dann findest du alle relevanten Informationen zum Ablauf unter erkunde-die-welt.de. Dort sind auch all die anderen Blogger mit ihren Beiträgen hinterlegt, die bisher veröffentlicht wurden – klasse Fotos garantiert.

5 Gedanken zu „Fotoparade: Meine bisherigen Foto-Highlights 2015“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.