In großen Schritten neigt sich das Jahr 2016 dem Ende entgegen. Da kommt die Fotoparade vom Blog Erkunde die Welt wie gerufen, um anhand einiger Reiseimpressionen auf ein Jahr zurückzublicken, in dem ich ganz besonders viel unterwegs sein durfte.

Reiseimpressionen 2016

In regelmäßigen Abständen ruft Michael von Erkunde die Welt zur Fotoparade auf. Eine tolle Aktion, bei der ich bereits mehrmals teilgenommen habe (1. Halbjahr 2015 | 2. Halbjahr 2015).

Nicht etwa, um einen der Gewinne abzustauben, die im Rahmen der visuellen Blogparade verlost werden. Vielmehr geht es mir darum, mich gezielt mit meinen schönsten Fotos der vergangenen Monate auseinanderzusetzen. Ohne die Fotoparade würden viele davon wohl auf der Festplatte verstauben.

Das Besondere an der Fotoparade ist, dass einzelne Kategorien vorgegeben werden, zu denen jeder Teilnehmer ein passendes Foto auswählen muss. Die Themen diesmal sind „Tierisch“, „Berühmt“, „Gewachsen“, „Nachts“, „Gebäude“ und „Schönstes Foto“.

Meine Reiseimpressionen aus den letzten sechs Monaten

Gar nicht so leicht zu jedem Thema das ideale Foto zu finden. Vor allem, wenn man wie ich in den letzten Monaten soviel rumgekommen ist und sich eine riesige Datenmenge an Bildern aus traumhaften Destinationen wie Bali, Malaysia, Thailand, Singapur und der goldenen Stadt Prag angesammelt hat.

Entscheiden musste ich mich trotzdem für meine sechs Highlights, weshalb die Wahl auf die folgenden Fotos fiel, deren Herkunft ich jeweils kurz unter dem Bild erläutere:

„Tierisch“

Hund am Strand

Hunde sind auf Bali keine Seltenheit. Hunde mit Halsband allerdings schon. Vor allem, wenn sie alleine über den Strand von Canggu laufen. Der Rüde auf dem obigen Foto fühlte sich bei mir scheinbar sehr wohl, sodass er es sich auf meinem Handtuch gemütlich machte und nicht allzu viel Platz für mich übrigließ.

Immerhin war er sich für ein kurzes Fotoshooting nicht zu schade.

„Berühmt“

goldene Stadt Prag

Eine der beeindruckendsten Städte, die ich kenne, ist Prag, in der ich in diesem Jahr zum insgesamt dritten Mal zu Gast war. Die goldene Stadt mit der Karlsbrücke, dem jüdischen Viertel und der astronomischen Uhr bietet eine ganze Reihe an vielseitigen Sehenswürdigkeiten.

Nicht zuletzt die Prager Burg auf dem Hradschin, von dem ich dieses Foto einer ebenso schönen wie berühmten Metropole geschossen habe.

„Gewachsen“

Geopark Langkawi

Mit der Kategorie „Gewachsen“ hatte ich etwas zu kämpfen. Doch dann kam mir der vielleicht schönste Reisemoment der letzten sechs Monate in den Sinn, als ich gemeinsam mit einem guten Freund und ein paar Kids in einen bräunlichen Fluss im Landesinneren der Insel Langkawi sprang.

Dabei wurde mir bewusst, dass ich auch heute noch gerne Kind bin, obwohl ich in den vergangenen Jahrzehnten zumindest physisch ziemlich gewachsen bin.

Übrigens: Natürlich blieb es nicht bei dem einen Sprung.

„Nachts“

Helix und Singapore Flyer

So richtig umgehauen hat mich Ende Oktober der Stadtstaat Singapur. Daher ist es kaum verwunderlich, dass das Nachtfoto aus einer Stadt kommt, die pures Entertainment verspricht.

Das Bild zeigt das zweitgrößte Riesenrad der Welt, den Singapore Flyer sowie die Helix-Brücke, die nur einen Teil eines beeindruckenden 360-Grad-Blickes unterhalb des weltbekannten Hotels Marina Bay Sands darstellen.  

„Gebäude“

MahaNakhon

Ziemlich verrückt sieht das MahaNakhon in Bangkoks Stadtteil Silom aus. Es wurde vom deutschen Architekten Ole Scheeren erbaut und erst in diesem Jahr endgültig fertiggestellt. Gut 314 Meter misst das höchste Gebäude Thailands, weshalb es für mich nicht unbedingt leicht war, es komplett mit der Linse einzufangen.

„Schönstes Foto“

Canggu auf Bali

Es ist nicht unbedingt das Foto, das so beeindruckend ist, sondern vielmehr der Moment, den ich mit diesem Schnappschuss verbinde. Ein Surfer, der die Wellen beobachtet, um sich wenig später ins kühle Nass zu stürzen und seiner großen Leidenschaft nachzugehen.

Augenblicke von denen ich auf Bali ebenfalls sehr viele hatte, auch wenn diese meist mit einem üblen Waschgang endeten. Beim Anblick des Fotos kommt in mir jedoch eine gewisse Sehnsucht nach Wellen, Wasser und Strand auf. Den Titel „Schönstes Foto“ hat es daher absolut verdient.

Zeig´ mir deine besonderen Reiseimpressionen

Gibt es Fotos, die du im vergangenen halben Jahr gemacht hast und dir beim bloßen Anblick ein dickes, fettes Grinsen ins Gesicht zaubern? Welche Reisen haben dich fasziniert und welche ganz besonders tollen Momente hast du mit deiner Kamera festgehalten? Verrate es mir oder mache am besten gleich selbst bei der Fotoparade von Erkunde die Welt mit.

Was du dafür tun musst, erfährst du unter dem folgenden Link: Alle Infos zur Fotoparade. Dort findest du auch all die anderen Blogger, die an der Fotoparade teilgenommen haben.

Mir hat es auf jeden Fall wieder richtig viel Spaß gemacht, meine Bilddateien durchzuwühlen und ein paar der besonders schönen Reiseimpressionen aus den letzten sechs Monaten rauszusuchen.



Reiseimpressionen 2016: Mein Beitrag zur Fotoparade von „Erkunde die Welt“
Markiert in:

4 Gedanken zu „Reiseimpressionen 2016: Mein Beitrag zur Fotoparade von „Erkunde die Welt“

  • 6. Dezember 2016 um 19:45
    Permanentlink

    Wahhh, das Gebäude ist ja der Hammer! Klasse, festgehalten und hey, kreativ meine Vorgaben umgesetzt – super! I like it!

    Lg Michael

    Antworten
    • 7. Dezember 2016 um 6:54
      Permanentlink

      Hi Michael,

      freut mich, dass dir die Fotos gefallen. Bin schon auf die Fotos der anderen Teilnehmer gespannt.

      Viele Grüße, Daniel.

      P.S.: Den übergroßen Smiley habe ich mal entfernt, da ich zur Zeit ein kleines Smiley-Problem auf meinem Blog habe.

      Antworten
  • Pingback: Fotografische Höhepunkte 2016 | Erkunde die Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.