“Während meine Kunden schlafen” – SWR2-Doku über digitale Nomaden und ich bin dabei

swr2-digitale-nomaden

Vier Jahre lang war ich als digitaler Nomade in der Welt unterwegs. Einen Teil davon wurde ich, gemeinsam mit drei anderen arbeitenden Globetrottern, vom SWR2 begleitet. Das Ergebnis wurde nun im SWR2 Feature am Sonntag veröffentlicht, das du dir unbedingt anhören solltest, wenn du mehr über einen etwas anderen Lifestyle wissen möchtest. 

Mittlerweile ist es genau anderthalb Jahre her, als ich meine “Digitale Nomaden”-Schuhe an den Nagel gehängt habe. Die Pandemie war nicht ausschlaggebend für meine Entscheidung, sondern mein freier Wille, da es nach vier Jahren Leben aus dem Handgepäcksrucksack an der Zeit war, wieder anzukommen – und zwar zu Hause.

Einen Teil der vier Jahre, die ich ortsunabhängig von 28 verschiedenen Ländern aus arbeitete, begleitete mich Regina Burbach vom SWR2. Ihr Ziel war es, den Zuhörern des Radiosenders einen besseren Eindruck von der Lebensweise eines digitalen Nomaden zu vermitteln: Was treibt sie an? Wie verdienen sie ihr Geld? Mit welchen Herausforderungen haben sie zu kämpfen?

So verabredete ich mich mit Regina regelmäßig zu Skype-Calls, die ich unter anderem von Mostar, Tallinn, Santiago de Querétaro oder auch Chiang Mai aus tätigte. Ich verriet ihr mehr über mein Alltagsleben als Weltenbummler und schickte ihr zwischendurch die ein oder andere Voice Memo, sobald es Neuigkeiten von mir gab.

Parallel zu den Gesprächen mit mir war der Radiosender SWR2 in Person von Regina Burbach mit drei weiteren digitalen Nomaden in Kontakt. Jeder von ihnen erzählte seine ganz eigene Geschichte. Heraus kam eine tolle Dokumentation mit dem Titel “Während meine Kunden schlafen” , in der die positiven und negativen Seiten des digitalen Nomadentums authentisch durchleuchtet werden.

Du findest die Sendung vom SWR2 Feature am Sonntag auf den gängigen Podcast-Plattformen unter dem Titel “Während meine Kunden schlafen” . Direkt reinhören kannst du auch mit einem Klick auf den folgenden Spotify-Player:

Natürlich gibt es die Folge auch auf der offiziellen Seite vom SWR2. Klicke dazu einfach auf den folgenden Button:

Abschließend möchte ich mich noch bei Regina für die kurzweiligen Gespräche und den überaus entspannten E-Mail-Verkehr bedanken. Mir haben die Interviews und auch die Aufnahmen der Voice Memos eine Menge Spaß gemacht. Ich finde, dass sich das Ergebnis mehr als sehen lassen kann, weshalb ich mir die Doku sicherlich noch einige Male anhören werde. 

Wenn du noch mehr Informationen über mein Leben als digitaler Nomade haben willst, empfehle ich dir mein Buch “Vier Jahre digitaler Nomade” . Auf 144 Seiten verrate ich dir mehr über den Angsthasenmodus, mit welchen Herausforderungen ich anfangs zu kämpfen hatte, was am digitalen Nomadentum so faszinierend ist und warum ich nach vier Jahren doch wieder sesshaft wurde. 

Interessieren würde mich zum Schluss noch, wie du zum digitalen Nomadentum stehst und wie dir die SWR2-Doku gefallen hat. Oder willst du selbst digitaler Nomade werden und gibt es noch einige ungeklärte Fragen? Dann melde dich gerne bei mir.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.