Kreuzberg in der Rhön: Wanderparadies und leckeres Klosterbier

Der Kreuzberg ist der Heilige Berg der Franken und von meiner Geburtsstadt Bad Brückenau nur einen Katzensprung entfernt. Daher ist es bei einem Besuch in der Heimat fast schon Pflicht den 928 Meter hohen Berg zu besteigen und bei einem leckeren Kreuzbergbier die Rhön von oben zu bewundern. Was es auf dem Kreuzberg sonst noch zu bestaunen gibt, zeige ich dir anhand meiner etwas komprimierten Runde, die ich vor kurzem gedreht habe

Kreuzberg in der Rhön: Wanderparadies und leckeres Klosterbier weiterlesen

Sightseeing auf eigene Faust: Berlin zu Fuß an einem Tag

Berlin ist eine Stadt, die mich immer wieder in ihren Bann zieht. So auch an den vergangenen Tagen. Zwar war meine Zeit für eine Sightseeing-Tour begrenzt, allerdings schaffte ich es innerhalb weniger Stunden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Plätze zu Fuß abzuklappern. Wie auch dir das gelingt und welche Route du einschlagen solltest, verrate ich dir im heutigen Blogbeitrag. 

Sightseeing auf eigene Faust: Berlin zu Fuß an einem Tag weiterlesen

Longboarden im Schwarzwald: Von Himmelreich nach Freiburg

Tagtäglich laufe ich an meinem an die Wand gelehnten Longboard vorbei. Ein ziemlich cooles Teil, das regelmäßig droht zu verstauben. Am vergangenen Wochenende war es dann aber endlich (mal wieder) soweit und ich machte mich auf, um die berüchtigte und mir bis dato unbekannte Longboard-Tour von Himmelreich nach Freiburg zu testen.

Longboarden im Schwarzwald: Von Himmelreich nach Freiburg weiterlesen

Bukarest: Auf den Spuren von Ceaușescu und Dracula

Die Geschichte ist Schuld daran, dass Rumänien sicher nicht den besten Ruf in Europa genießt. Die Gräueltaten eines gewissen Vlad Dracula und der Diktator Nicolae Ceaușescu haben nun mal ihre Spuren hinterlassen. Doch seit ich in der vergangenen Woche fünf Tage vornehmlich in Bukarest verbrachte, hat sich zumindest mein Bild von Rumänien geändert, denn das 20 Millionen Einwohner fassende Land ist einfach beeindruckend. Warum, verrate ich dir im Rückblick meines Kurztrips.

Bukarest: Auf den Spuren von Ceaușescu und Dracula weiterlesen

Ein Loblied auf Achenkirch in Tirol

In der vergangenen Woche war ich zum x-ten Mal am wunderschönen Achensee in Tirol. Mein Aufenthalt betrug zwar nur zwei Tage, allerdings reichten diese aus, um mich erneut von Achenkirch und seiner Umgebung verzaubern zu lassen. Warum es mich immer wieder ins Achental zieht, ist mir schleierhaft. Hier ein Erklärungsversuch.

Ein Loblied auf Achenkirch in Tirol weiterlesen

Sightseeing in Berlin im Schnelldurchgang

Die komplette vergangene Woche verbrachte ich in Berlin. Grund dafür waren nicht nur die Teilnahme an zwei Konferenzen zum digitalen Marketing beziehungsweise digitalen Nomadentum, sondern vor allem auch ein Besuch alter Freunde. Klar, dass dabei auch die ein oder andere Sehenswürdigkeit nicht zu kurz kommen durfte.

Sightseeing in Berlin im Schnelldurchgang weiterlesen

Winterausklang bei Kaiserwetter am Gletscher in Sölden

In Deutschland ist der Frühling längst hereingebrochen und die Temperaturen sind fast schon sommerlich. Doch mein Wintersportherz sorgte dafür, unbedingt noch ein paar Tage auf der Piste zu verbringen, weshalb ich vergangene Woche doch nochmal die Pisten unsicher machen musste. Ziel war das Skigebiet in Sölden.

Winterausklang bei Kaiserwetter am Gletscher in Sölden weiterlesen